ÜBER LAOKOON

Laokoon ist eine sich ständig weiterentwickelnde Künstlergruppe, die Filme, Theaterproduktionen, Essays, Lectures und Hörspiele entwickelt. Ihre Arbeiten setzen sich mit der Frage auseinander, wie sich unsere Vorstellung von Mensch und Gesellschaft im digitalen Zeitalter verändert.

Unter dem Label Laokoon schufen Hans Block und Moritz Riesewieck ihren Debütfilm „The Cleaners“ über die Schattenindustrie der digitalen Zensur in Manila, der seine Weltpremiere auf dem Sundance Film Festival 2018 feierte und seitdem auf über 70 internationalen Filmfestivals, in Kinos und im Fernsehen weltweit gezeigt wurde. "The Cleaners" wurde für einen Emmy und den Deutschen Fernsehpreis nominiert und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, darunter den "Prix Europa" für den besten europäischen Fernsehdokumentarfilm 2018 und den Grimme Publikumspreis 2019. Ihr TED-Talk über Meinungsfreiheit in Zeiten Sozialer Netzwerke erreichen ein Millionenpublikum.

Cosima Terrasse (*1990) kam 2019 zu Laokoon. Die Künstlerin und Landschaftsarchitektin entwickelt neue partizipative Performanceprojekte für den öffentlichen Raum, Theater und andere Kulturinstitutionen. Sie eröffnet geldlose Casinos (Vienna Design Week- 2017), hinterfragt mit „Offenthaltstiteln“ die Einwanderungspolitik, co-designt feministische Motorradjacken in Ho Chí Minh, choreographiert „Hunde aller Talente“ (Brotfabrik Wien-2018) und gibt an einer Wiener Tankstelle Autos „die letzte Salbung“ (KÖR-2020). Mit ihren mehrfach ausgezeichneten Arbeiten, die in verschiedenen Publikationen erschienen sind, erforscht sie das Verhältnis zwischen politischen und scheinbar privaten Interessen. Seit 2018 arbeitet Cosima Terrasse für das Social Design Studio der Universität für angewandte Kunst in Wien.